Skip to main content

Leichteres Kodieren seltener Krankheiten

DIMDI veröffentlicht Musterdatensatz Alpha-ID-SE

Ein eindeutiges Kodieren einer seltenen Erkrankung ist oft nicht möglich oder mit einem erhöhten Aufwand verbunden. Um in Zukunft auch seltene Krankheiten einer spezifischen Identifikationsnummer zuordnen zu können, hat das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) im Rahmen des Projektes „Kodieren von seltenen Erkrankungen“ die so genannte Alpha-ID-SE veröffentlicht. Die Testdatei enthält sowohl den ICD-10-GM-Kode und die Alpha-ID als auch die Orpha-Kennnummer.

Dieser Inhalt befindet sich im geschützten Bereich für medizinische Fachkreise.

Melden Sie sich hier mit Ihrem Zugangscode an, den Sie in der E-Mail-Einladung des Rp. Instituts finden.

Alternativ können Sie sich für diesen Bereich auch mit Ihren DocCheck-Zugangsdaten anmelden.