Skip to main content

EU-Fälschungsschutzrichtlinie

Umsetzung der Anforderungen zum Schutz des Patienten

Fälschungsfälle bei Arzneimitteln in der Vergangenheit haben die Wichtigkeit gezeigt, Arzneimittel bzw. Arzneimittelverpackungen mit Sicherheitsmerkmalen zu versehen, um Manipulationen zu verhindern. Dabei kommt es darauf an, gefälschte Arzneimittel vor Abgabe an den Patienten in der Apotheke zu erkennen. Zum Schutz des Patienten vor gefälschten Arzneimitteln in der legalen Lieferkette tritt am 9. Februar 2019 die EU-Fälschungsschutzrichtlinie in Kraft.

Dieser Inhalt befindet sich im geschützten Bereich für medizinische Fachkreise.

Melden Sie sich hier mit Ihrem Zugangscode an, den Sie in der E-Mail-Einladung des Rp. Instituts finden.

Alternativ können Sie sich für diesen Bereich auch mit Ihren DocCheck-Zugangsdaten anmelden.